gute Besserung, penai!

Am 10. Februar wurden Penai Blutproben entnommen. Sie war erst 2019 in die Jerora Waldschule überstellt worden, als sich ihr Gesundheitszustand verschlechterte.

Penai verlor Blut aus ihrer vaginalen Schleimhaut und die Ärzte nähten vorerst die Wunden. Nach den Bluttests wurden zu niedrige Thrombozyten Werte festgestellt.

Sie fraß fast nichts mehr außer Mangostanbaumfrüchte und war lethargisch . Alles Andere verwehrte sie, so mussten ihr die Tierärzte Infusionen verabreichen, und sie entnahmen ihr weitere Proben, um sicher zu gehen, dass nicht noch schlimmere Krankheiten bestehen.

 

Sie bekam Antibiotika, Vitamine und andere Medikamente, damit sich die Nähte nicht entzündeten. 

Die Testergebnisse waren da, und Penai war an Dengue Fieber erkrankt.

Gottseidank war sie nach drei Wochen intensiver Behandlung schon wieder auf dem Weg der Besserung. Sie hat wieder Appetit und sie kann sich wieder normal bewegen.

Als Penai nach Sintang kam, war sie acht Jahre alt, heute ist sie 16 Jahre, und sie wird wieder gesund.