update Mona, Dezember 2017

Mona

Der Run auf Kangkung

Wir geben den Babies nicht immer nur Früchte zu fressen, sondern auch Gemüsesorten wie Mais, Bohnen oder eine besondere Art Kraut, die wie Spinat aussieht: Kangkung.

Eines Tages, als die Babies wieder ein bisschen von diesem Kangkung bekommen sollten, waren plötzlich alle ziemlich aufgeregt. Dora bekam als erste davon. Plötzlich kam Jacq und stahl es ihr aus der Hand. Mona brauchte nur eine Sekunde, um es wiederum von Jacq zu holen. Selly wollte auch nicht länger warten, und jagte Mona nach, um auch ihren Anteil zu bekommen. Mona war nicht sehr amüsiert, aber Selly war die Gewinnerin an diesem Tag. 

Es ist natürlich amüsant, diesem Treiben zuzusehen, aber viel wichtiger ist, dass die Babies hier auch etwas lernen können. Es zeigt außerdem ihr Sozialverhalten und es schult sie im Umgang mit ihren Artgenossen, die vielleicht größer und stärker sind. Es entscheidet nicht immer die Dominanz darüber, ob man das bekommt, was man will. Manchmal fördert es einfach auch den Frieden, wenn man teilt. 

In diesem Jahr lernte Mona sehr viel beim Klettern dazu. Sie klettert alleine schon ziemlich hoch und schwingt bereits zwischen kleineren Bäumen umher, ohne dazwischen auf den Boden zu müssen. 

Mona ist eine der ersten in ihrer Gruppe, die auch schon die "Glockenfrucht" (Eugenia) kennengelernt hat. Während die anderen nur herumtollten, kletterte Mona hoch hinauf in die Bäume und fand die Eugenia. So mussten natürlich auch die Gefährten sofort wissen, was Mona da frisst, und so lernten sie von ihrer kleinen Freundin.

Quelle: Text und Bild ®Sintang Orang Utan Center  www.soc.or.id