updates Mamat, Dezember 2017

Mamat

Der einsame Waldaufseher

Da Mamat leider noch nicht gut darin ist, Futter zu finden, Nester zu bauen, oder Bäume hoch zu klettern, findet er andere Dinge, um sich zu beschäftigen. Üblicherweise spielt er mit den Anderen unten am Boden nahe dem Zaun, wo der Wald ein bisschen lichter ist. Eines Tages jedoch tat Mamat etwas völlig Unerwartetes: als alle anderen Orang Utans bereits weg waren, entschied er sich, ganz alleine auf Erkundungstour im tiefen Wald zu machen. Er begann sogar, ein bisschen höher zu klettern und von Baum zu Baum zu schwingen. Er begann, nach Ameisennestern zu suchen und fand sogar ein paar Blätter zum Fressen. Er hat das noch nie getan, aber er schien es umso mehr zu genießen.

Mamat scheint nicht sehr gute Fortschritte zu machen, aber das macht es umso schöner, wenn er dann doch kleine Erfolgserlebnisse hat. Er zeigt es nicht, aber er scheint die richtigen Instinkte zu haben, Dinge zu erforschen. Es scheint jedoch so, dass er diese lieber im "wirklichen" Wald auslebt und ausprobiert.

Die Einsamkeit hat Vorteile, aber Mamat kommt sehr gut mit den Babies und den anderen, älteren Orang Utans zurecht. Seine Freundschaft zu Molly und Tanjung hat seine Motivation zum Klettern gefördert im letzten Jahr. Wer weiß, vielleicht schafft er es doch eines Tages, sich ein Nest zu bauen.

Seine Schritte sind klein und langsam, aber er macht sich immer besser. Wir hoffen, dass seine Motivation nicht nachlässt und er weiter so neugierig bleibt.

 

Quelle: Text und Bild ®Sintang Orang Utan Center www.soc.or.id